Protest zum Schutz des Amazonas

Media

Deutschlandweit protestierten am 18.06 Greenpeace-Gruppen  für den Erhalt des Amazonas-Regenwaldes.


Ein Staudammprojekt in Brasilien läuft Gefahr, eine ökologische und soziale Katastrophe auszulösen. Auch wir von der Tübinger Greenpeacegruppe informierten  an der Krummen Brücke über das desaströse Bauprojekt. Um einen Beitrag zur Verhinderung zu leisten, suchten wir Unterstützer für eine virtuelle Menschenkette rund um das Land der Munduruku. Das Volk der Munduruku lebt in dem Gebiet das durch den Staudamm überflutet werden würde.
 

Weiterführende Links

Greenpeace Deutschland Aktionsseite

Tags