Gegen Billigfleisch bei Edeka

Media

Endlich wieder eine Aktion „offline“! So ganz echt auf der Straße stehen und unsere Meinung kund tun...

Diesmal ging es um das Thema Billigfleisch und wir standen vor der großen Edeka Filiale in der Eugenstraße.

Unsere gebastelten Schweinsköpfe durften wir endlich auch nutzen – und sie waren einfach ein Hingucker. Jeder Autofahrende, der im E-Center einkaufen wollte, musste an uns vorbei und sah somit unseren Banner... „oh Edeka Angebot... nein Moment mal... was ist denn das?“   

So klärten wir über die Folgen von Billigfleisch auf. Unsere Forderung an Edeka die Fleischwerbung künftig zu unterlassen und „Haltungsform 1 und 2“ bei den Fleischeigenmarken ganz auszulisten, konnten die Passanten*innen mit einer Unterschriften-Postkarte unterstützen und direkt im Markt abgeben.

„Warum gerade Edeka?“  - das fragten viele. Hier die Erklärung: die anderen großen Lebensmittelketten haben sich bereits zu einem Ausstiegsdatum in Bezug auf das Angebot von Billigfleisch (Haltungsform 1) geäußert – nur Edeka eben noch nicht.