Erneut Protestaktion bei Lidl

Media

Da Lidl nach unserem Besuch vor zwei Wochen leider nicht reagiert hat, sprühten Tübinger Greenpeace-Aktivisten am Samstag, 12.04.14 bunte Ostereier mit Sprühkreide auf den Parkplatz vor der Lidl-Filiale in der Schweickhardtstraße 11. Wir informierten die Kunden ein weiteres Mal mit Plakaten und Flyern über den möglichen Einsatz von Gentechnik bei Geflügelfleisch und Eiern von Lidl.

Denn Geflügel und Legehennen sollen demnächst wieder mit Gen-Futter gefüttert werden. Den Verbrauchern wird so Gentechnik indirekt und unbemerkt über Eier, Fleisch und Milch ins Essen geschummelt, ohne dass die Produkte gekennzeichnet sind. Schon bald können Lidl-Eier, die mit Gentechnik hergestellt wurden, bei den Verbrauchern auf dem Tisch landen. Auch dieses Mal war es sehr schwierig der Filialleitung unsere Gründe für die Aktion nahe zu bringen. Wir wollen deutlich machen, dass die Verbraucher ein Recht auf Information haben und keine Gentechnik in ihrem Essen wollen.

Nach einer repräsentativen Umfrage die das Forsa-Institut im Auftrag von Greenpeace im April 2014 erstellt hat, sind Kunden sogar bereit, mehr Geld für gentechnikfrei produziertes Geflügelfleisch und Eier auszugeben.

Die Kunden reagierten sehr positiv auf unsere Infoaktion und unterschrieben gerne unsere Protestpostkarten die wir an die Lidl-Zentrale weiterleiten werden.

Tags