Deutschland ist erneuerbar

Media

Dutzende kleine Windräder drehten sich am Freitag, 13.05.2011 auf der Tübinger Neckarbrücke im Wind. Der symbolische Windpark symbolisierte die Energiewende, für die wir an diesem Nachmittag warben. Unter dem Motto „Deutschland ist erneuerbar“ sammelten wir Unterschriften für einen Ausstieg aus der Atomkraft bis 2015.

Wie dieser möglich ist, zeigt das neue Energiekonzept von Greenpeace Deutschland „Der Plan“. Greenpeace hat darin vorgerechnet, dass der Atomausstieg bis 2015 alleine durch den geplanten Ausbau der Erneuerbaren Energien und den Bau der bereits geplanten Gaskraftwerke zu bewerkstelligen ist. 2013 kann mit dem Ausstieg aus der Kohleverstromung begonnen werden, 2040 würden die letzten Kohlekraftwerke vom Netz gehen. Von 2050 an könnte Deutschland seinen Strombedarf komplett aus Erneuerbaren Energien decken.

Zahlreiche Passanten unterstützten unsere entsprechenden Forderungen an die Bundeskanzlerin. Wer wollte, konnte außerdem eines unserer Windräder mit nach Hause nehmen – ein Angebot, von dem vor allem viele Kinder freudig Gebrauch machten. Jedes einzelne Rad symbolisiert auf pfiffige Weise die umweltfreundliche Energiewende: Es basiert auf einem Radioaktivitäts-Zeichen, das mit wenigen Handgriffen zu einem grünen Windrädchen umgestaltet wurde.

 

Tags